Die Geschichte des MV Freudenstein

31 musikbegeisterte Männer gründeten den Musikverein Freudenstein am 16. August 1925 und sicherten damit das Fortbestehen einer schon im Jahr 1900 gegründeten Blaskapelle. Auch in politisch und wirtschaftlich schwierigen Zeiten gelang es den Verein zu erhalten, nach dem 2. Weltkrieg wieder ins Leben zu rufen und musikalische Erfolge zu feiern.

 

Meilenstein und Wendepunkt für die Entwicklung des Vereins war die Verpflichtung von Musikdirektor Bruno Gießer als Dirigent 1974. Begleitet von einer zunehmend professionellen Vereinsarbeit konnte er als unermüdlicher Mentor und Ideengeber den Verein und sein Orchester nachhaltig prägen und musikalisch formen. Die erfolgreichen Teilnahmen an zahlreichen Wertungsspielen werden ebenso immer mit dem Namen Bruno Gießer verbunden sein, wie anspruchsvolle Konzertprogramme, Chor- und Musical-Aufführungen. Eine breit aufgestellte Jugendarbeit ist heute noch das Vermächtnis von Bruno Gießer an den Musikverein.

 

Quasi zeitgleich mit Beginn der Corona-Pandemie hat im März 2020 Musikdirektor Paul Jacot die musikalische Leitung beim MVF übernommen. Mit neuen Ideen und dem Setzen neuer Schwerpunkte in der musikalischen Arbeit führt Paul Jacot seither das große Blasorchester. Dank seiner Arbeit und Dank dem Engagement vieler Mitglieder und Musiker hat der Musikverein Freudenstein die Herausforderungen der Pandemiezeit meistern können.

 

Heute hat der Musikverein Freudenstein rund 400 Mitglieder.

 

Unsere Dirigenten im Überblick

Paul Jacot

Musikdirektor

Dirigent des großen Blasorchesters

Rainer Falk

Stadtmusikdirektor

Dirigent der Bläserklasse

Michael Schöner

Dirigent

Dirigent des Jugendorchesters

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters
Newsletter 15.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]
Beitrittserklärung
1_MVF_Beitrittserklärung_2018.pdf
PDF-Dokument [89.8 KB]
Druckversion | Sitemap
© Musikverein Freudenstein 2022